Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Analyse zur islamistischen BedrohungEuropa muss den Islamismus entschlossen bekämpfen

Ein Ober-Ayatollah, der keinen Widerspruch duldet: Der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan (rechts) bei der Eröffnung einer Moschee in Köln. Ihm zur Seite steht der Imam Ali Erbas von der Religionsbehörde Diyanet.

Auch Voltaire ist unerwünscht

«Wir machen weiter, Herr Lehrer»: Emmanuel Macron vor dem Sarg von Samuel Paty.

Wer die Humanität pervertiert, verspielt sein Bleiberecht in Westeuropa.

Die Kinder schützen

272 Kommentare
Sortieren nach:
    Rolf With

    Man muss die Moscheen schliessen und dem Imam ein Berufsverbot auflegen ,denn der Islam hat in Europa keinen Platz und wir wollen Ihn nicht. In Basel zum Beispiel haben wir ein Vermumungs Gesetz aber wenn eine Moslemische Frau mit Kopftuch und Corona Maske daher kommt kann man nicht mehr unterscheiden ist es eine Moslemische Frau oder einen Tranvestiten.Das geht so nicht in unserem Land.Das ist so störend wie wenn eine junge Frau im Bikini in eine Moschee gehen würde . Macron ist der einzige Politiker der den Islamisten zeigt wo der Hammer hängt dafür ein grosses Dankeschön. Aber es gab auch einen Gewinner ,dass sind wir Erdogan kann nicht mehr nach Europa kommen. Herrlich.