Zum Hauptinhalt springen

«Männer tragen für ihr Tun die Verantwortung»

Wie gut ist das Argument eines Mitarbeiters, er sei durch einen tiefen Ausschnitt provoziert worden? Juristin Susy Stauber gibt Antworten auf grundsätzliche Fragen zum Thema sexuelle Belästigung.

Sexuelle Belästigung oder nicht? Die Antwort liegt oft im Ermessen der betroffenen Person.
Sexuelle Belästigung oder nicht? Die Antwort liegt oft im Ermessen der betroffenen Person.
Felix Schaad, Tages-Anzeiger

Am Wochenende machte die «NZZ am Sonntag» publik, dass in einer Abteilung der Zürcher Elektrizitätswerke EWZ drei weibliche Angestellte von männlichen Kadermitarbeitern verbal sexuell belästigt wurden. Kein Einzelfall – es kommt in der Arbeitswelt immer wieder zu vergleichbaren Zwischenfällen, was zur Folge hat, dass das brisante Thema auch immer wieder in den Medien auftaucht. Dennoch wissen viele Leute nicht genau, wo die Grenze zwischen flottem Spruch und sexueller Belästigung verläuft oder wie sie auf einen Vorfall reagieren sollen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.