Zum Hauptinhalt springen

Datensicherung bis in die Ewigkeit

Wäre der Schweizer Bundesbrief digital aufgesetzt worden, könnte man ihn längst nicht mehr lesen. In einem ETH-Labor wurde er jetzt für viele Jahrtausende gesichert – die Methode hat die Natur erfunden.

Das Erbgut aller Lebewesen ist in der DNA über Generationen gespeichert. Mit dem gleichen Codesystem lassen sich auch Daten sichern. Foto: SPL (Keystone)
Das Erbgut aller Lebewesen ist in der DNA über Generationen gespeichert. Mit dem gleichen Codesystem lassen sich auch Daten sichern. Foto: SPL (Keystone)

Das wichtigste historische Dokument der Eidgenossenschaft liegt in einem Kühlschrank der ETH Zürich. Wissenschaftler lagern es im Institut für Chemie- und Bio-Ingenieurwissenschaften – tausendfach vervielfältigt. Der Schweizer Bundesbrief und die Kopien sind hier nicht mehr als ein Häufchen Pulver, sicher aufbewahrt in einer Glaskapsel aus Siliziumoxid. Das Pulver besteht aus Partikeln, die nicht grösser als 150 Nanometer sind. Ein Nanometer entspricht einem Milliardstelmeter oder einem Millionstelmillimeter.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.