Zum Hauptinhalt springen

Meisterlicher Doppelschlag

Im Stanley Cup-Final führte Boston gegen Chicago bis 76 Sekunden vor Schluss noch mit 2:1, ehe Bryan Bickell und Dave Bolland mit einem meisterlichen Doppelschlag die Partie drehten.

In einem packenden Spiel 6 vor 17'565 Zuschauern roch es förmlich nach einem weiteren Duell zwischen den Boston Bruins und den Chicago Blackhawks, denn Milan Lucic hatte das Heimteam in der 53. Minute mit 2:1 in Führung gebracht. Den Bruins und deren Fans blieb der endgültige Jubel aber verwehrt, weil der NHL-Qualifikationssieger aus Chicago seine Saison mit zwei sehr späten Toren krönte. Für die Blackhawks ist es der zweite Stanley-Cup innerhalb von drei Jahren und insgesamt der fünfte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch