Zum Hauptinhalt springen

Urteil des BundesgerichtsGezerre um EWB-Tarife geht weiter

Das Bundesgericht gibt Energie Wasser Bern (EWB) in einem langjährigen Rechtsstreit nur in Nebenpunkten recht.

Nach dem Bundesverwaltungsgericht blitzt EWB auch vor Bundesgericht weitgehend ab.
Nach dem Bundesverwaltungsgericht blitzt EWB auch vor Bundesgericht weitgehend ab.
Foto: Adrian Moser

Im Februar 2019 blitzte Energie Wasser Bern mit einer Beschwerde vor dem Bundesverwaltungsgericht ab, nun liegt das Urteil des Bundesgerichts zur neuerlichen Beschwerde gegen diesen Entscheid vor. Fazit: Das höchste Gericht stützt die Entscheide der Vorinstanz weitgehend. Nur in Nebenpunkten hebt es diese auf und ordnet eine Neubeurteilung an.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.