Zum Hauptinhalt springen

Gratiseintritt in den Playoffs

Volley Köniz trifft im Playoff-Viertelfinal auf FKB Düdingen. Der Titelverteidiger gewährt seinen Fans bis

Ein Könizer Block wie im Lehrbuch: Marta Ostrowska (links) und Beth Ann Karpiak verteidigen erfolgreich.
Ein Könizer Block wie im Lehrbuch: Marta Ostrowska (links) und Beth Ann Karpiak verteidigen erfolgreich.
abl

Volley Köniz hat das Qualifikationsprogramm mit einem ungefährdeten 3:0 (25:17, 25:11, 25:23)-Erfolg gegen Aesch-Pfeffingen auf dem zweiten Platz abgeschlossen. Beachtliche 870 Zuschauer sahen im Oberstufenzentrum ein starkes Heimteam und im dritten Satz dank einer Steigerung der Birstalerinnen auch noch etwas Spannung. Das glänzend aufgelegte Angriffstrio Onuma Sittirak (20 Punkte), Anika Schulz (18) und Aniara Muñoz (11) steuerte über 80 Prozent der Könizer Gewinnpunkte bei. Das kann die gestern einmal mehr wenig inspirierte Mittelblockerin Diva Boketsu nicht behaupten: Die Schweizer Nationalspielerin brachte gegen die Baselbieterinnen nicht einen einzigen Punkt zu Stande.

Vater gegen Tochter

Volley Köniz trifft in den am Samstag beginnenden Playoffs auf den Siebten FKB Volley Düdingen. Es kommt zum Duell zwischen Vater und Tochter: Christian Marbach ist Präsident der Freiburgerinnen; Kristel Marbach setzt als Passeuse die Könizer Angreiferinnen in Szene. Die weiteren Viertelfinal-Paarungen (Best-of-3-Serie) lauten Voléro Zürich (1. in der Qualifikation) - VBC Biel (8.), Kanti Schaffhausen (3.) - Cheseaux (6.) und Aesch-Pfeffingen (4.) - Neuenburg (5.).

Dank dem grosszügigen Sponsoren Raiffeisen kann Volley Köniz seinen Fans bei sämtlichen Playoff-Heimspielen in dieser Saison Gratiseintritt gewähren. Peter Schild, Mitglied Verwaltungsrat Raiffeisenbank Schwarzwasser, bestätigte gestern, dass die Bank entgangene Ticketeinnahmen in der Grössenordnung von 30000 Franken übernehmen werde.

Thomas Wälti

>

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch