Zum Hauptinhalt springen

Ab 11. JuliGrösstes Riesenrad der Schweiz auf der Höhematte

Ab 11. Juli wird auf der Höhematte ein 46 Meter hohes Riesenrad mit 36 Gondeln in Betrieb genommen. Bereits am Montag beginnen die Bauarbeiten.

Ab 11. Juni 2020 wird ein Riesenrad auf der Interlakner Höhematte stehen.
Ab 11. Juni 2020 wird ein Riesenrad auf der Interlakner Höhematte stehen.
Fotomontage: PD/Chrigel Mathyer

«Der Wirtschaftsmotor der Region läuft wieder an – der Tourismus», schreibt die Tourismusorganisation Interlaken (TOI) in einer Mitteilung. So gesehen sei das Riesenrad auf der Höhematte im Zentrum Interlakens ein weiteres Symbol in diesem besonderen Sommer.

«Wir haben in den letzten Wochen alle Hebel in Bewegung gesetzt, um das grösste Riesenrad der Schweiz nach Interlaken zu holen», wird TOI-Direktor Daniel Sulzer in der Mitteilung zitiert. «Sowohl die angrenzenden Hotels, Gastrobetriebe, die Landbesitzer als auch die Behörden reagierten äusserst positiv auf die Idee.»

Das grösste Riesenrad der Schweiz werde nur diesen Sommer in Interlaken stehen. Die Betreiberin René
Bourquin AG freue sich deshalb besonders auf die nächsten Wochen, sagt Anja Bourquin: «Es wird für uns
eine spannende Erfahrung werden fernab von Expo oder Chilbi, mitten in einem wunderschönen Tourismusort Fahrten auf unserem Riesenrad anbieten zu dürfen». Die Firma nehme das alleinige unternehmerische Risiko auf sich.

Die erfahrene Eventveranstalterin Jungfrau World Events GmbH werde der René Bourquin AG und Interlaken Tourismus bei der Umsetzung des Projekts beratend zur Seite stehen.

Ab dem 11. Juli werden die 36 Gondeln auf dem 46 Meter hohen Riesenrad ihre Runden drehen. Im Vorfeld der Eröffnung werden mehr Infos folgen, schreibt die TOI.

pd/ngg

2 Kommentare
    Verena Lobsiger

    Was will wohl Interlaken?

    Sich als billiger Jakob oder als einen Touristenort der eine Kultur für gehobene Ansprüche bietet, verkaufen?