Grund für Stromausfall in Zürichs Innenstadt ist bekannt

Am HB und in mehreren Quartieren ist kurz vor 17 Uhr der Strom ausgefallen. Die Lage hat sich wieder normalisiert.

  • loading indicator

Stromausfall pünktlich zur Rush Hour: In Teilen der Zürcher Innenstadt gingen am frühen Mittwochabend, kurz vor 17 Uhr, die Lichter aus. Auch am Hauptbahnhof wurde es düster. Kurz nach 18 Uhr war die Stromversorgung wieder hergestellt.

Schutz und Rettung Zürich teilte am Abend mit, dass eine Rauchentwicklung in einem Unterwerk (Letten, die Red.) den Stromausfall verursachte. Verletzt wurde niemand. Die Berufsfeuerwehr konnte sich mit dem Entlüften des Unterwerks begnügen.

Betroffen vom Stromausfall waren gemäss Elektrizitätswerk der Stadt Zürich EWZ die Quartiere Wipkingen, Unterstrass und Oberstrass, inklusive Central und Escher-Wyss-Platz. Die Fachleute konnten die betroffenen Gebiete von anderen Seiten her wieder mit Strom versorgen.

Die Störung dauerte etwas mehr als eine Stunde. Um 18.06 Uhr meldete das EWZ, dass das ganze Gebiet wieder mit Strom versorgt ist. Viele Pendlerinnen und Pendler mussten in Ersatzbusse für die ausgefallenen Trams umsteigen. Der Zugsverkehr war vom Stromausfall nicht betroffen. Gemäss Angaben der SBB fiel am Hauptbahnhof aber teilweise die Beleuchtung aus.

Lob an die EWZ-Angestellten

Ab 17.30 Uhr haben die EWZ-Mitarbeiter begonnen, erste Gebiete wieder mit Strom zu versorgen. «Um 18.06 hatte die ganze Stadt wieder Strom», sagt EWZ-Sprecher Harry Graf zu www.tagesanzeiger.ch. Der Grund für das Problem liege wahrscheinlich im Unterwerk Letten. Dieses habe die Feuerwehr erst von Rauch befreien müssen, bevor die EWZ-Angestellten sich dort umsehen konnten, sagt Graf. Die genaue Ursache für den Ausfall sei aber noch nicht bekannt. Graf lobt die EWZ-Angestellten, die schnell vor Ort gewesen seien und einen grossen Einsatz geleistet hätten. Schliesslich sei der Ausfall zur dümmsten Zeit des Tages passiert.

Schon gegen 17.50 Uhr gab es am Hauptbahnhof wieder Strom, wie Leser berichten. Auch das EWZ bestätigte, dass erste Gebiete wieder versorgt wurden.

Der Hauptbahnhof wurde während der Störung mit Notstrom versorgt. Es gab einzelne Ausfälle und Gleisänderungen.

Auch Leser in verschiedenen Quartieren meldeten den Stromausfall.

Auf Twitter nahm man den Stromausfall mit Humor:

anf/fal/bat/sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt

Loading Form...