Zum Hauptinhalt springen

YB besiegt Thun 4:0Hoaraus Tränen im Zirkus

Das Berner Derby wird zum Spiel der Kontraste: starke Berner, schwache Thuner. Und Hoaraus bitterer Abgang an Sulejmanis grossem Abend.

YB-Stürmer Guillaume Hoarau muss sich in der ersten Halbzeit verletzt auswechseln lassen und weint dann Tränen der Enttäuschung.
YB-Stürmer Guillaume Hoarau muss sich in der ersten Halbzeit verletzt auswechseln lassen und weint dann Tränen der Enttäuschung.
Foto: Keystone

Die YB-Spieler tricksen, die paar Hundert Fans im Wankdorf jubeln und johlen. Der Franzose Jordan Lefort versucht und vollzieht stilvoll «la Roulette», diese Drehung mit dem Ball, das Markenzeichen seines berühmten Landsmanns Zinédine Zidane. Miralem Sulejmani spielt einen Corner hoch an die Strafraumgrenze, wo Vincent Sierro zur Direktabnahme ansetzt, die fast zum Traumtor wird. Und Christian Fassnacht zeigt, dass er mit der Hacke passen kann.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.