Zum Hauptinhalt springen

Isoliertes Arbeiten Homeoffice schadet der Firmenkultur

Severin Kilchhofer startete seinen Job im Homeoffice. Seit Juni ist er ab und an im Büro – und lernt die Kollegen auch im echten Leben kennen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.