Zum Hauptinhalt springen

Kolumne Max KüngIch war noch niemals in… Arschwald GL

Unser Autor bereist die Schweiz und erkundet übersehene Sehenswürdigkeiten. Diesmal Orte mit vulgären Namen.

Frost im Arschwald
Foto: Max Küng

Im Mai dieses Jahres schrieb ich an dieser Stelle über eine geografische Bezeichnung eines Ortsteils einer Kastralgemeinde im österreichischen Bezirk Braunau am Inn: Fucking nämlich.

Fucking wurde gerne von humorvollen Touristen besucht, welche der englischen Sprache mächtig sind und dann und wann das Ortsschild als Souvenir demontierten. Auch der TV-Präsentator Jeremy Clarkson besuchte für seine Automobilsendung «The Grand Tour» Fucking, so wie auch die Ortschaften Wank, Kissing und Petting. Das Ziel dieser «Grand Tour» war übrigens Wedding.

Nun haben die Fuckinger genug. Sie benennen ihren Wohnort per 1. Jänner 2021 in ein völlig unverfängliches Fugging um. Damit sie ihre Ruhe haben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.