Zum Hauptinhalt springen

Landhandel im DürrenastImmobilienfirma kauft Gärtnerei als Landreserve

Die Gärtnerei Leichtnam am Bärenweg gibts nicht mehr. Die Hauenstein Immobilien AG hat sie gekauft – als Landreserve.

Die Gärtnerei Leichtnam bleibt geschlossen.
Die Gärtnerei Leichtnam bleibt geschlossen.
Foto: Nelly Kolb

Die Gärtnerei Leichtnam am Bärenweg bleibt nach 67 Jahren geschlossen – es gab sie ab 1953. Nach 38 Jahren übernahm Sohn Paul den elterlichen Betrieb in zweiter Generation. Jetzt ist Schluss. Der dritten Generation rentierte der Betrieb offenbar nicht mehr – wobei von der Betreiberfamilie niemand für eine Stellungnahme erreichbar war.

Vorerst «nur» Landreserve

Neuer Besitzer des Teils mit Wohnhaus, Treibhaus und Blumenladen ist die Hauenstein Immobilien AG. Der Teil des Areals auf der rechten Wegseite bis zur Frutigenstrasse gehört nicht dazu. «Wir betrachten das gekaufte Terrain vorläufig als strategische Landreserve», sagt Daniel Eschmann, Geschäftsführer der Hauenstein Immobilien AG. Aktuell wird das Treibhaus als Lager für nicht winterharte Pflanzen der Hauenstein-Gruppe genutzt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.