Zum Hauptinhalt springen

Corona-Pause (34)Jasse, nid ploudere!

Wenn die Jassrunde unter akutem Entzug leidet und der ungesellige Webjass Sie um die Analyse des Versagens bringt: «Gschobe!»

Die nachgestellte Szene eines hochkultivierten Jassspiels auf Jassfederal.ch.
Die nachgestellte Szene eines hochkultivierten Jassspiels auf Jassfederal.ch.
Foto: Screenshot

Nichts geht über einen gepflegten Jass? Das stimmt womöglich. Das Spiel verlangt Konzentration, bietet aber vor allem auch Raum für Geselligkeit und Sprüche, am besten in einem Raum, in dem ein kaltes Bier serviert wird. Kurz: Jassen ist und bleibt eine sehr analoge Angelegenheit.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.