Zum Hauptinhalt springen

Wintersport im OberlandJetzt ist die Skisaison richtig lanciert

Wegen der guten Schneeverhältnisse eröffnen am Wochenende mehrere Skigebiete früher als geplant die Saison oder nehmen weitere Anlagen in Betrieb.

Die Oldenpiste ist mit 7 Kilometern Länge eine der längsten im Berner Oberland.
Die Oldenpiste ist mit 7 Kilometern Länge eine der längsten im Berner Oberland.
Foto: PD

Im Skigebiet Glacier 3000 steht ab Sonntag die 7 Kilometer lange Oldenpiste fürs Skifahren zur Verfügung. Im aktuellen Kontext sei die Eröffnung für den Skiliftdirektor besonders wichtig, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung: «Die Skifahrer werden nun über das gesamte Gebiet verteilt sein, was es uns erlaubt, den Festtagen entspannt entgegenzusehen», lässt sich Bernhard Tschannen zitieren. Denn damit könnten die Menschenansammlungen an den Startpunkten reduziert werden.

Die Eröffnung der Oldenpiste ermögliche dem Unternehmen, dem restlichen Winter gelassen entgegenzublicken – nicht zuletzt dank eines hinsichtlich Wetter, Besucherzahlen und Schneeverhältnissen auf dem Gletscher aussergewöhnlichen Monats November.

Infolge des Rückzugs des Tsanfleurongletschers war der Zugang zum Oldesattel immer schwieriger geworden.

Im Januar wird auf der Unterseite des Oldesattels ausserdem ein neuer Skilift installiert, wie das Unternehmen weiter schreibt. Es handelt sich um einen demontierbaren, im Schnee verankerten Skilift, der nur während der Pistenöffnung, also von Dezember bis Mai, installiert ist. Infolge des Rückzugs des Tsanfleurongletschers war der Zugang zum Oldesattel in den letzten Jahren immer schwieriger geworden.

Jungfraubahnen erweitern Angebot

Die Jungfrau Skiregion hat die Saison am vergangenen Wochenende eröffnet. Auf diesen Samstag hin nehmen zusätzlich die Seilbahnen Honegg, Wixi, Gummi, Männlichen und Läger den Betrieb auf. Zudem wird die Verbindung Männlichen–Kleine Scheidegg geöffnet, ebenso wie die Schlittelwege Scheidegg–Wengen, Kleine Scheidegg–Brandegg und/oder bis Grindelwald sowie Männlichen–Holenstein.

«Voraussichtlich werden auch die Talpisten Männlichen, Mettlen und Wengen bereit sein.»

Aus der Mitteilung der Jungfraubahnen

«Voraussichtlich werden auch die Talpisten Männlichen, Mettlen und Wengen bereit sein», schreiben die Jungfraubahnen in einer Mitteilung. Auch der Winterwanderweg «Royal Walk» ist ab dem Wochenende geöffnet.

Auch Axalp ist bereit

«Schon lange nicht mehr konnten die Sportbahnen so früh in die Saison starten», schreiben derweil die Verantwortlichen der Sportbahnen Axalp in einer Mitteilung. Das nach eigenen Angaben «kleine, aber feine» Skigebiet nimmt den Betrieb am Samstag auf – vorerst im Wochenendbetrieb. Grund für die vorzeitige Öffnung sind die guten Schneebedingungen.

Erst letzten Freitag hat der Bundesrat die Massnahmen für Skigebiete verschärft. «Dank unserem grossartigen Team können wir die Schutzmassnahmen auch kurzfristig umsetzen», lässt sich Ueli Walthard, Betriebsleiter der Sportbahnen Axalp Windegg AG, in einer Mitteilung zitieren. Auf den Transportanlagen bestehen wegen der offenen Sesselbahn keine Kapazitätsbeschränkungen.

PD