Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Medienkonferenz des BundesratsBerset nennt Impfquoten, um «Corona-Massnahmen aufheben zu können»

Frage: Eine Offensive der letzten Chance?
Nur als Gemeinschaft könne man die Krise beenden
Das Beispiel Portugal
Mit mobilen Impfstellen die Quote erhöhen
Noch 1 Million müssen in diesem Land geimpft werden
Zugang zur Impfung müsse so einfach wie möglich sein
Berset: Lage nach wie vor heikel
Zuerst eine Frage
Bundesrat beschliesst Impfoffensive ohne Gutscheine für Motivatoren
Ausgangslage: Das hatte der Bundesrat vorgeschlagen
BAG meldet am Mittwoch 1048 neue Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden

SDA/fal/cpm

382 Kommentare
Sortieren nach:
    C. Bohnenblust

    Die Zahl von 1 Million ist so rund, dass sie nicht wissenschaftlich sein kann. Obwohl sich Bundesrat und BAG dabei auf Wissenschaftler berufen. Wieso sollen es denn genau 1 Million sein? (normalerweise ist es ein Prozentsatz etc der Gesamtbevölkerung).

    Wie soll das glaubwürdig und wissenschaftlich klingen, jetzt wo man letzte Impfskeptiker überzeugen will? Für mich kommt das Vorgehen, wenn man dabei solche Zahlen nennt, nicht fundiert an.