Zum Hauptinhalt springen

SP verzichtet auf KandidaturKein Duell in Belp

Stefan Neuenschwander (SP) kandidiert nicht für das Gemeindepräsidium. Damit erhält der Amtsinhaber bei den Wahlen kaum ernsthafte Konkurrenz.

Stefan Neuenschwander verzichtet auf eine Kandidatur für das Gemeindepräsidium.
Stefan Neuenschwander verzichtet auf eine Kandidatur für das Gemeindepräsidium.
Foto: Franziska Rothenbühler

Stefan Neuenschwander (SP) will nicht Gemeindepräsident von Belp werden – jedenfalls noch nicht. Er verzichtet auf eine Kandidatur bei den Wahlen im Herbst. Damit ist der Weg für den amtierenden Gemeindepräsidenten Benjamin Marti (SVP) für eine zweite Amtszeit frei. Neuenschwander wäre wohl der einzige Kandidat gewesen, der Marti ernsthaft hätte herausfordern können. Die beiden duellierten sich bereits vor vier Jahren bei den Wahlen. Marti setzte sich im zweiten Wahlgang durch.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.