Zum Hauptinhalt springen

Session des Grossen RatesKein Gehör für Leissiger «Sonderzug»

Züge sollen in Leissigen nicht nur kreuzen, sondern auch Gäste ein- und aussteigen lassen. Mit dieser Forderung blieb Anne Speiser-Niess chancenlos.

Die Leissigerinnen und Leissiger müssen künftig mit Bus statt Zug vorliebnehmen.
Die Leissigerinnen und Leissiger müssen künftig mit Bus statt Zug vorliebnehmen.
Foto: BOM

Am Montag stimmte der Grosse Rat auch über eine Motion zur Verkehrssituation am linken Thunerseeufer ab. In dieser fordert die SVP-Grossrätin Anne Speiser-Niess (SVP) den Regierungsrat dazu auf, im Rahmen des Projektes «Kreuzungsstelle Leissigen» an den Bahnhöfen Leissigen und Därligen behindertengerechte Haltekanten zu bauen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.