Zum Hauptinhalt springen

Sweet Home: Grosses in kleinen WohnungenKein Platz? Diese Ausrede gilt nicht!

Küchenregal im Entrée, Salon in der Küche, Kommode im Himmelbett – auf diese Einrichtungsiddeen muss man erst kommen.

Geht auch in kleinen Räumen: Dunkle Farben sorgen sofort für Eleganz. Foto über: Delikatissen, Quelle: Entrance Immobilien.
Geht auch in kleinen Räumen: Dunkle Farben sorgen sofort für Eleganz. Foto über: Delikatissen, Quelle: Entrance Immobilien.

Wenn es ums Einrichten geht, sehen viele erst mal Probleme. Ich höre oft: Meine Wohnung ist zu klein, zu unscheinbar, zu tief, zu eng! Meiner Meinung nach hat man, was man hat. Es gibt immer Besseres, Träume, die nicht erfüllt werden oder Schwierigkeiten, die im Weg stehen. Aber man hat die Wahl, besser oder schlechter damit zu leben. Beim Wohnen ist wenig Platz kein Grund auf Verzicht. Umdenken hilft dabei und Selbstbewusstsein ebenso. Lassen Sie sich also nicht unterkriegen, sondern schlagen Sie neue Wege ein beim Einrichten.

Sie können in Ihrer Wohnung das Umsetzen, was sie glücklicher macht und dabei stehen Konventionen meist im Weg. Hier hat ein klitzekleines Zimmer mit dunkler Wandfarbe und einem antiken grossen Sideboard Gemütlichkeit und Eleganz bekommen. Wäre es Weiss geblieben und hätte nur leichte, praktische Möbel bekommen, dann wäre es unscheinbar und nicht sehr wohnlich.

1 — Homeoffice mit Aussicht

Mit dem Rücken zur Wohnung: Statt mittendrin, steht ein Arbeitstisch platzsparend am Fenster. Foto über: Planète Déco, Quelle: Stadshem Immobilien.
Mit dem Rücken zur Wohnung: Statt mittendrin, steht ein Arbeitstisch platzsparend am Fenster. Foto über: Planète Déco, Quelle: Stadshem Immobilien.

Ich habe es hier schon oft geschrieben: Ein Homeoffice kann man überall einrichten. Wer sagt denn, dass man dafür ein schweres Pult und einen dieser ja, nennen wir sie ruhig beim Namenhässlichen Bürostühle braucht. Die meisten arbeiten auf einem Laptop und das braucht ja wirklich nicht viel Platz! Ein kleines, feines Tischchen und ein schöner Stuhl genügen vollkommen. Und diese kann man auch ans Fenster stellen. Damit bekommt der Arbeitsplatz Aussicht, man kehrt der Wohnung den Rücken und hat im Winter erst noch warme Füsse, da unter den Fenstern meist Radiatoren stehen.

2 — Parkplatz im Wohnzimmer

Mit Elan an der Wand: Wenn der Platz für Fahrräder fehlt, hilft eine Hängevorrichtung an der Wand. Foto über: Arquitrecos.
Mit Elan an der Wand: Wenn der Platz für Fahrräder fehlt, hilft eine Hängevorrichtung an der Wand. Foto über: Arquitrecos.

Das Stadtleben hat seine Tücken. Der Verkehr ist eine, die viele mit dem Velo umgehen. Eine andere sind Velodiebe. Da hat man oft keine Wahl, als das geliebte Zweirad mit in die Wohnung zu nehmen. Dafür gibt es clevere Aufhängesysteme, mit denen das Velo an die Wand gehängt werden kann. Natürlich funktioniert das besser mit einem leichten Rennrad und weniger gut mit einem schweren E-Bike. Also, ich nehme einfach mal an, dass E-Bikes schwerer sind. Das wissen deren Fahrer bestimmt. Mich persönlich begeistern diese neuen Schnellmobile nicht besonders, denn nun rasen noch mehr Menschen rücksichtslos durch den Wald und über die Trottoire als wären Sie irgendwie auf der Flucht!

3 — Salon in der Küche

Mit Romantik im Alltag: Auch kleine Küchentische können gross wirken. Foto über: At Home with Ashley.
Mit Romantik im Alltag: Auch kleine Küchentische können gross wirken. Foto über: At Home with Ashley.

Mein Departement ist weniger die Mobilität auf Rädern als kuschlige Ecken in der Wohnung. Und diese kleine elegante Salonecke in einer Küche ist besonders reizend. Sie zeigt, wie man auch auf kleinstem Platz etwas Grossartiges kreieren kann. Statt für dünnbeinige minimalistische Küchenstühle und einen Klapptisch hat sich die Bewohnerin für Polster, Romantik und Eleganz entschieden. Damit beweist sie auch, dass man Wohnträume auch klein und fein umsetzen kann. Die Stühle sind rosa lackiert, die Kissen auf der Bank zeigen die gleiche Farbe und auf dem kleinen Marmortischchen steht ein Rosenstrauss. Sehr schön sind auch die Wandleuchten, die der charmanten Ecke stimmungsvolles Licht bieten.

4 — Küchenregal im Gang

Mit Selbstbewusstsein am ungewohnten Ort: Ein Küchenregal mitten im Entrée. Foto über: Planète Deco.
Mit Selbstbewusstsein am ungewohnten Ort: Ein Küchenregal mitten im Entrée. Foto über: Planète Deco.

Wieso nicht? Was in der Küche keinen Platz hatte, wurde hier ganz selbstverständlich im Entrée platziert. Alle reden von Wohnküchen und viele haben gar offene Küchen, die mitten im Wohnbereich stehen. Unsere Wohngewohnheiten haben sich verändert. Wir trennen nicht mehr so stark einen Bereich vom anderen. Diese Idee, die vor allem im 19. Jahrhundert von den Viktorianern exzessiv umgesetzt wurde, hat sich nicht als besonders gegenwartstauglich erwiesen. Heute verbinden wir und trennen weniger. Wir arbeiten im Schlafzimmer, wohnen in der Küche oder kochen neben der Wohnecke. Ein Küchenregal mitten im Gang ist da auch mit dabei.

5 — Bar im Türrahmen

Mit kleinem Aufwand: Ein paar Regale neben der Tür  geben eine chice Hausbar ab. Foto über: Apartment Therapy.
Mit kleinem Aufwand: Ein paar Regale neben der Tür geben eine chice Hausbar ab. Foto über: Apartment Therapy.

Auch kleine Wohnungen bieten versteckten Platz. Man muss ihn nur finden. Das haben in dieser Wohnung die Bewohner geschafft und einen kleinen Wandplatz neben der Tür für eine kleine Hausbar genutzt. Suchen Sie also nicht das Unmögliche, sondern finden Sie das Mögliche. Und das kann, wie diese unkonventionelle Idee zeigt, ganz überraschend sein.

6 — Bistrot im Wohnzimmer

Mit Gedanken an Paris: Kleines Bistrotischchen für grosse Momente. Foto über:  Découvrir l'endroit du décor, Quelle: Wrede Immobilien.
Mit Gedanken an Paris: Kleines Bistrotischchen für grosse Momente. Foto über: Découvrir l'endroit du décor, Quelle: Wrede Immobilien.

Unsere ganze Welt ist mit der Pandemie klein geworden. Reisen, Weltoffenheit, grosse Einladungen all das wartet irgendwo in der Zukunft. Viele, die bisher selten daheim gekocht und gegessen haben, lernten dies in den letzten Monaten. Schaffen Sie also auch auf kleinstem Raum den Platz dafür. Ein Bistrotisch ist dabei ein guter Helfer. Er wurde ja auch für kleine Bistros und Cafés erfunden. Denken Sie an die üppigen Mahlzeiten, die Sie in einem Pariser Bistro auf einem solch kleinen Tisch serviert bekamen. Trotz dem vielen Geschirr, den Gläsern und dem Senftöpfchen hatte es immer auch noch Platz für ein Blümchen und Kerzen. Das schaffen Sie auch!

7 — Kino im Entrée

Mit Fantasie verändern sich kleine Räume im Nu: Kinostühle, die wie ein Zugabteil gestylt sind. Foto über: Home Shopping Spy.
Mit Fantasie verändern sich kleine Räume im Nu: Kinostühle, die wie ein Zugabteil gestylt sind. Foto über: Home Shopping Spy.

Die Kinos schliessen leider immer öfter. Dabei ist ein echtes Kinoerlebnis immer unvergesslich und nicht zu vergleichen mit Netflixabenden. Klappbare Kinostühle bringen zwar nicht dieses Erlebnis nach Hause aber sie sind eine sehr charmante Idee für ein kleines Entree. Und weil im Kino immer grosse Geschichten lebendig werden, inspirieren solche Stühle auch zu ganz einzigartigen Inszenierungen. Diese beiden Stühle sind wie ein altes Zugabteil gestylt. Also Platz nehmen, Augen zu und ab geht die Traumreise.

8 — Kühlschrank im Wandschrank

Mit Stil integriert: Ein Kühlschrank, der im Wandschrank einen Platz gefunden hat. Foto über: Planète Déco
Mit Stil integriert: Ein Kühlschrank, der im Wandschrank einen Platz gefunden hat. Foto über: Planète Déco

Hat der grosse Kühlschrank keinen Platz in der Küche, dann kommt er einfach woanders hin. In einen Wandschrank zum Beispiel. Das sieht gut aus, ist praktisch und kann auch in einem Büro eine gelungene Lösung sein.

9 — Studio in der Ecke

Mit Gemütlichkeit verbunden: Antike Sekretäre funktionieren gut als moderne Arbeitsplätze. Foto über: Poppy Sturley
Mit Gemütlichkeit verbunden: Antike Sekretäre funktionieren gut als moderne Arbeitsplätze. Foto über: Poppy Sturley

Nochmals zurück zum Arbeiten daheim. Dafür werden gerade wieder alte Sekretäre entdeckt. Diese Schreibmöbel aus einer früheren Zeit, in denen es viele Tablare, Schubladen und auch Geheimfächer gibt, eigenen sich perfekt als besondere, stilvolle und sehr gemütliche Arbeitsplätze. Sie können auch in kleinen Ecken Platz nehmen und dabei supergemütlich wirken.

10 — Kommode im Himmelbett

Mit Farbe gekrönt: Ein himmlisches Bett, das Stauraum bietet. Foto über: Ssense.
Mit Farbe gekrönt: Ein himmlisches Bett, das Stauraum bietet. Foto über: Ssense.

Auch das Bett birgt viele Möglichkeiten Platz für anderes zu schaffen. Hier wurde ein Bett mit einem massgearbeiteten Podium zum multifunktionalen Möbel. Dass sich dabei alles himmelblau zeigt, ist eine Inspiration, die eine Überlegung wert ist. Auf kleinstem Platz ist hier Grossartiges geschaffen worden, dass Rückzugsgebiet, Stauraum und Eleganz bietet.

Folgende Sweet-Home-Beiträge könnten Sie auch interessieren: