Zum Hauptinhalt springen

Naturpark DiemtigtalKöniglicher Besuch am Schwingerweg

Christian Stucki, Schwingerkönig und Festsieger des Eidgenössischen Schwingfests 2019 in Zug, und der Erstgekrönte Joel Wicki wurden am Samstag im Schwingerpavillon auf dem Springenboden geehrt und gefeiert.

Schwingerkönig Christian Stucki (rechts) und der Erstgekrönte Joel Wicki präsentieren ihre Porträts.
Schwingerkönig Christian Stucki (rechts) und der Erstgekrönte Joel Wicki präsentieren ihre Porträts.
Foto: Rösi Reichen

Ein Jahr nach dem «Eidgenössischen» in Zug wurde im Diemtigtal nochmals Rückschau gehalten. Der 35-jährige Lastwagenfahrer Christian Stucki aus Lyss hat den Schwingerkönigstitel für die Ewigkeit errungen. Er schonte in seiner laufenden Karriere die Gegner oft, wollte sie möglichst nicht verletzen und gewann dennoch 128 Kränze und 42 Siege an Kranzfesten. In Zug konnte er zulegen, imponierte im Ring mit immenser Kraft und bezwang seinen Rivalen in nur 41 Sekunden mit einem Platten und 10 Punkten souverän. Am Samstag beim Pavillon am Schwingerweg ergriff Stucki den Schrauber und fixierte sein Bild eigenhändig an der Wand, wo schon viele Sieger aufgereiht sind. Ein Zaungast brachte den feierlichen Moment auf den Punkt: «Stucki hat es verdient.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.