Zum Hauptinhalt springen

«Der mächtige Staat hat grosse Angst»

Noch immer weiss man nicht, wo der chinesische Künstler Ai Weiwei gefangen gehalten wird. China versucht nun mit allen Mitteln, gegen ihn vorzugehen.

Wird seit Tagen vermisst: der Architekt Ai Weiwei.
Wird seit Tagen vermisst: der Architekt Ai Weiwei.
AFP

Ai Weiwei ist ein Freund von Ihnen. Gibt es Neuigkeiten aus seinem Umfeld, seit er vor sieben Tagen verhaftet wurde?

Nein, wir wissen nichts und machen uns grosse Sorgen. Verschiedene Freunde in aller Welt überlegen sich, was sie für Ai Weiwei tun können. Aus der Schweiz etwa ist eine Protestnote im Gespräch, die China über das Aussendepartement übermittelt würde.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.