Zum Hauptinhalt springen

Der Wohn-Container

Der amerikanische Künstler Gregory Kloehn hat aus einer simplen Mülltonne ein Haus gebaut - Dachterrasse und Hausbar inklusive.

«Die Frage ist, was wir brauchen», sagt der in Berkeley ansässige Künstler Gregory Kloehn. Und so hat er sich aus einem grünen Container eine zweistöckige Wohnung gebaut. An der Aussenwand sorgen Blumentrögli für Idylle und eine Sonnenstore bringt Schatten. Im Innern verfügt der Container über eine Hausbar und und eine Popcornmaschine - ideal, um auf der Dachterrasse eine Party zu feiern. Ob sich darin aber auf Dauer leben lässt, das ist zu bezweifeln.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch