Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Pritzker-Architekturpreis 2019 geht an Arata Isozaki

Der Japaner Arata Isozaki hat den diesjährigen Pritzker-Preis und damit die höchste Auszeichnung für Architektur gewonnen.
Zu den bekanntesten Bauten Isozakis zählen das Museum of Contemporary Art in Los Angeles
Für das Lucerne Festival entwarf Isozaki zusammen mit dem britischen Künstler Anish Kapoor die aufblasbare Konzerthalle Ark Nova.
1 / 6

Japanisches Design exportiert

Aufblasbare Halle für Lucerne Festival

Platz für 500 Personen: Ark Nova in Luzern (Bild: Iwan Baan, Matsushima via pritzkerprize.com)

SDA/nag