Zum Hauptinhalt springen

Blitzschlag der Liebe in der entzauberten Gegenwart

In ihrem Roman «Tal der Herrlichkeiten» bringt Anne Weber Uraltes in die Moderne. Ein Buch der Metamorphosen voller magischer Momente.

Die deutsche Autorin Anne Weber hat eine unzeitgemässe Geschichte von Leidenschaft und Wahn geschrieben
Die deutsche Autorin Anne Weber hat eine unzeitgemässe Geschichte von Leidenschaft und Wahn geschrieben
Keystone

In der westlichen Moderne sind Liebe und Sexualität vielfach profaniert und kommerzialisiert worden. Ist die Zeit für grosse Liebesgeschichten voller Leidenschaft und Wahn abgelaufen? Dominiert nicht eine mittlere Gefühlslage, für die auch die Patchwork-Beziehung als wünschenswertes Ziel erscheint?

Anne Weber wagt mit ihrem Roman «Tal der Herrlichkeiten» jedenfalls etwas ganz und gar Unzeitgemässes. Sie erzählt von einer Liebe, die wie ein Blitz einschlägt, die Mann und Frau entflammt und zu neuen Menschen macht. Es ist eine Geschichte von geradezu mythischer Qualität, die aber andererseits eindeutig in der entzauberten Welt der Gegenwart spielt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.