Zum Hauptinhalt springen

Das grosse Fressen

Eine filmreife Sache: Ein Kochbuch stellt Spielfilme vor, in denen ausführlich und leidenschaftlich gekocht und gegessen wird. Auch TV-Serien haben kulinarisches Potenzial.

Eine einfache, aber schreckliche Geschichte: In «Das grosse Fressen» (1973) wollen vier Freunde so viel essen, bis sie sterben. Mit Marcello Mastroianni, Michel Piccoli, Philippe Noiret und Ugo Tognazzi. Im Buch «Filmrezepte» werden Spielfilme vorgestellt, in denen ausführlich und leidenschaftlich gekocht und gegessen wird. Auch TV-Serien haben kulinarisches Potenzial...
Eine einfache, aber schreckliche Geschichte: In «Das grosse Fressen» (1973) wollen vier Freunde so viel essen, bis sie sterben. Mit Marcello Mastroianni, Michel Piccoli, Philippe Noiret und Ugo Tognazzi. Im Buch «Filmrezepte» werden Spielfilme vorgestellt, in denen ausführlich und leidenschaftlich gekocht und gegessen wird. Auch TV-Serien haben kulinarisches Potenzial...
zvg
Brot ist für den Pöbel. Die Aristokratie geniesst in «Game of Thrones» Lemon Cakes, also Zitronenküchlein. Eine, die mag diese besonders gerne: Sansa Stark. Lemon Cakes stehen bei der gertenschlanken Rothaarigen ganz oben auf dem Speiseplan. Aber wir wollen ihr mal keine Standpauke von wegen zu viel Zucker und so halten. Schliesslich leidet Sansa in der Fantasyserie schon genug (ihre Familie wird niedergemetzelt, sie wird als Geisel gehalten, dann zwangsverheiratet). Diabetes wäre da ein kleines Übel. stc
Brot ist für den Pöbel. Die Aristokratie geniesst in «Game of Thrones» Lemon Cakes, also Zitronenküchlein. Eine, die mag diese besonders gerne: Sansa Stark. Lemon Cakes stehen bei der gertenschlanken Rothaarigen ganz oben auf dem Speiseplan. Aber wir wollen ihr mal keine Standpauke von wegen zu viel Zucker und so halten. Schliesslich leidet Sansa in der Fantasyserie schon genug (ihre Familie wird niedergemetzelt, sie wird als Geisel gehalten, dann zwangsverheiratet). Diabetes wäre da ein kleines Übel. stc
zvg
Die Serie «Twin Peaks» von David Lynch und Mark Frost ist Kult  – auch ein Vierteljahrhundert nach der Erstausstrahlung. Und im Mysterykrimi ist er Kult: der Kirschkuchen aus dem Restaurant Double R, den Special Agent Dale Cooper (Kyle MacLachlan) gerne geniesst, wenn er sich gerade eine Pause vom Mordfall Laura Palmer gönnt.  Das Café im US-Bundesstaat Washington gibts wirklich. Es heisst heute Twede's Cafe und serviert noch immer den legendären Kirschkuchen, zu dem man vornehmlich Kaffee geniesst. stc
Die Serie «Twin Peaks» von David Lynch und Mark Frost ist Kult – auch ein Vierteljahrhundert nach der Erstausstrahlung. Und im Mysterykrimi ist er Kult: der Kirschkuchen aus dem Restaurant Double R, den Special Agent Dale Cooper (Kyle MacLachlan) gerne geniesst, wenn er sich gerade eine Pause vom Mordfall Laura Palmer gönnt. Das Café im US-Bundesstaat Washington gibts wirklich. Es heisst heute Twede's Cafe und serviert noch immer den legendären Kirschkuchen, zu dem man vornehmlich Kaffee geniesst. stc
zvg
1 / 6

Die Geschichte ist eigentlich ganz schrecklich: Vier Freunde treffen sich zum Essen und wollen daran sterben. Das unersättliche Fressquartett will essen, bis alle platzen. Allerdings platzt erst das Toilettenrohr. Doch unbeirrt verfolgen die Männer ihr Ziel, unterstützt werden sie von einer Nachbarin und einer Prostituierten, die der Völlerei eine erotische Komponente hinzufügen. «Das grosse Fressen» aus dem Jahr 1973 ist einer der ersten Filme, in denen das Essen die Hauptrolle spielt (siehe Bildstrecke). Viele weitere folgen. Im Buch «Filmrezepte» sind 25 versammelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.