Zum Hauptinhalt springen

Eine Maus rettet die Welt

Zwischen Ungeheuer und Bundeshaus: Der Berner Kinderliedermacher Roland Zoss beendet seine Jimmy-Flitz-Hörbuchreihe mit dem 6. Teil und geht mit Mäusen und Musikern auf Tournee.

Der Mann mit der Maus: Roland Zoss und Jimmy Flitz (Archivbild).
Der Mann mit der Maus: Roland Zoss und Jimmy Flitz (Archivbild).
zvg

Was war noch mal los mit Jimmy Flitz im letzten Teil? Ach ja: Er machte eine Zeitreise zu den Helvetiern, traf eine Druidin und besuchte das Schwingfest der Tiere. Im sechsten und letzten Teil der Hörbuchreihe von Roland Zoss, der auch als Erzähler amtet, ist die quirlige Maus wieder zurück in der Gegenwart. Doch dazu, die Füsse hochzulegen, bleibt keine Zeit: Es gilt, das Chaltfüürungeheuer zu beseitigen, dass an den Wurzeln des Weltenbaums nagt. Eines der schönsten Lieder des Hörbuchs ist dem Ungeheuer unter der Erde gewidmet, das ­dieses Weltengewächs bedroht: wunderbar tief und warm ge­sungen von Hanery Amman. Da wächst einem das Ungeheuer gar ein bisschen ans Herz.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.