Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Er schreibt deutsch, nicht germanistisch»

Übernahm von Matts Lehrstuhl: «Er hat der Germanistik öffentliche Anerkennung verschafft, ohne in die bequeme Häme über den ‹Elfenbeinturm› einzustimmen. Er ist umfassend belesen und nicht nur in einem Spezialgebiet zu Hause. Und er schreibt deutsch, nicht germanistisch. Das nehmen ihm manche übel.»
Langjähriger Freund von Matts: «Von Matt ist – im Gegensatz zu vielen anderen Germanisten – ein intensiver, leidenschaftlicher Leser. Ich kenne niemanden, der über die junge, zeitgenössische Literatur der Schweiz so gut informiert ist wie Peter von Matt.»
Zuletzt publizierte von Matt den Essayband «Das Kalb vor der Gotthardpost».
1 / 10

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin