Zum Hauptinhalt springen

Handkes grosser Fall

In seiner neuen Erzählung lässt Peter Handke einen Icherzähler einen Tag lang nach der Offenbarung suchen. Alles und jedes stellt er infrage. Das Resultat ist eine narzisstische Passionsgeschichte.

«Es geht um die Entdeckung des Menschen»: Peter Handke.
«Es geht um die Entdeckung des Menschen»: Peter Handke.
AFP

Ich oder ich? Der junge Handke oder der alte? Gerungen mit sich und aller Welt hat er immer schon, der österreichische Meister der semiautobiografischen Suchbewegung; und im neuen Drama «Immer noch Sturm» wollte er es noch einmal wissen: Wer ist stärker? Der vergangene, in die Gegenwart hereinerinnerte Handke oder der gegenwärtige, zurückblickende?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.