ABO+

Leben ohne Tonspur

Die niederländische Autorin Anna Enquist erzählt in ihrem neuen Roman «Denn es will Abend werden» von vier Musikern und ihrem Leben nach einem Überfall.

Beherrscht alle Varianten der Erzählperspektive: Die Autorin Anna Enquist. Foto: Imago

Beherrscht alle Varianten der Erzählperspektive: Die Autorin Anna Enquist. Foto: Imago

Martin Ebel@tagesanzeiger

Das Streichquartett – vielleicht der Gipfel klassisch-abendländischer Musik: äusserste Komplexität bei stärkster Verdichtung. Vier Saiteninstrumente, ganz auf sich gestellt, ohne das Fundament von Klavier oder Orchester, schwerelos im Raum, in der vergehenden Zeit, und doch stabil durch das Miteinander-Korrespondieren, das Aufeinander-Bezogensein. Ein Glück für ausführende Musiker, selbst für Amateure.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt