Zum Hauptinhalt springen

Ottolenghi kocht asiatisch – wie kompliziert

Yotam Ottolenghi, Londoner Koch mit israelischen Wurzeln, gibt mit seinem malaysischen Küchenchef aus dem Restaurant Nopi ein neues Buch heraus. Kommt das gut?

Yotam Ottolenghi hat ein neues Buch.
Yotam Ottolenghi hat ein neues Buch.
Keystone

Scully ist gross und hat «einen auffallend schlurfenden Gang». Daran erinnert sich Yotam Ottolenghi, der Ramael Scully, geboren in Kuala Lumpur, bei einem Probekochen in seinem Londoner Restaurant Ottolenghi kennen lernte. Allerdings wusste der israelische Erfolgskoch damals nichts von Scullys «unentwirrbarem multikulturellem Hintergrund», wie er in seinem Buch «Nopi» schreibt (Scully kam gerade aus Australien, wo er seine kulinarische Karriere mit 17 gestartet hatte).

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.