Zum Hauptinhalt springen

P.D. James ist tot

Die britische Krimi-Autorin starb im Alter von 94 Jahren. Berühmt wurde James mit der vornehmen, intellektuellen Detektivfigur Adam Dalgliesh.

Ab 1962 ein Literaturstar: Autorin James. (27. November 2005)
Ab 1962 ein Literaturstar: Autorin James. (27. November 2005)
AFP

Sie sei am Donnerstag in ihrem Haus in Oxford im Alter von 94 Jahren gestorben, teilte der Verlag Faber & Faber mit. P.D. James verkaufte Millionen ihrer Bücher in zahlreichen Ländern der Welt. Einige wurden auch erfolgreich verfilmt. Sie war berühmt dafür, realistische, zeitgemässe Charaktere in die klassische britische Detektivgeschichte hineinzubringen.

In vielen ihrer Bücher kam die Figur Adam Dalgliesh vor - ein eher vornehmer, intellektueller Detektiv. Starke Charaktere waren eine Stärke von James. Die Autorin vermied Stereotypen und befasste sich mit sehr zeitgemässen Problemen wie Drogen und Kindesmissbrauch.

«Das grösste Rätsel von allen ist das menschliche Herz», sagte James einmal in einem Interview. «Und das ist das Rätsel, mit dem sich, glaube ich, alle guten Romanautoren befassen. Ich bin immer daran interessiert, was Menschen zu der Art von Menschen macht, die sie sind», sagte James.

Einige jüngere Krimiautoren warfen James Snobismus vor, weil sie angab, gerne über Mörder aus der Mittelschicht zu schreiben, die vorzugsweise intelligent und gut gebildet seien und die sich zudem Gedanken über richtig und falsch machten. Ihr Romanheld Dalgliesh, ein fiktiver Ermittler von Scotland Yard, wird als Gentleman dargestellt, der Gedichte schreibt, Jazz liebt und einen Jaguar fährt.

Erst mit knapp 40 Jahren begonnen

Phyllis Dorothy James kam am 3. August 1920 in Oxford zur Welt. Ihr Vater war Steuerbeamter und es gab nicht genug Geld, um ihr ein Studium zu finanzieren. Dies bedauerte James ihr Leben lang. Erst mit knapp 40 Jahren schuf sie ihre ersten Krimis. Sie schrieb nur früh morgens, bevor sie ihrer Arbeit im öffentlichen Dienst nachging, mit der sie ihre Familie unterstützte. Ihr Mann Connor Bantry White war psychisch gebrochen aus dem Krieg zurückgekehrt und erholte sich bis zu seinem Tod im Jahr 1964 nicht mehr von den erlebten Kriegsgräueln.

James' erster Roman «Cover Her Face» («Ein Spiel zu viel») erschien 1962 und wurde sofort zum Erfolg. Doch arbeitete die Autorin noch bis 1979 im britischen Innenministerium.

Der Verband der Krimiautoren, die Crime Writers' Association, verlieh James 1987 eine Auszeichnung für ihr Lebenswerk. 2005 wurde die Britin vom National Arts Club mit der Ehrenmedaille für Literatur geehrt. Königin Elizabeth II. verlieh ihr 1991 den Titel Baroness James of Holland Park. Die schriftstellerische Arbeit von James beschränkte sich nicht nur auf das Krimifach. So wurde beispielsweise ihr Science-Fiction-Roman «The Children of Men» aus dem Jahr 1992 von Starregisseur Alfonso Cuarón verfilmt.

SDA

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch