Zum Hauptinhalt springen

Traum vom perfekten Strand

Jetzt ist die perfekte Zeit, diesen wunderschönen Reiseband anzuschauen: Die schönsten Inseln und Strände der Welt locken. Und man hat das ganze Jahr noch vor sich!

Mitten im norditalienischen Ortasee: Klosterinsel San Giulio.
Mitten im norditalienischen Ortasee: Klosterinsel San Giulio.
Samuele Pellecchia / «The New York Times»

Die Malediven sind drin. Mauritius. Sardinien und Big Island, Hawaii. Doch liest man unter Umständen auch etwas über Orte, von denen man noch nie gehört hat. Catalina Island zum ­Beispiel, wo nah an den Stränden von L. A. Wildnis zu finden ist (USA). Über tosende Winde auf Scilly Island (England). Oder über Golfspiel nach Mitternacht auf den Lofoten.

«Strände, Inseln & Küsten» aus der Reisebuchserie «Explorer» ist die perfekte Lektüre und das perfekte Anschauungsmaterial zu Beginn des neuen Jahrs – man träumt noch halb von den vergangenen Ferien und von kommenden erst recht. Ein ganzes Jahr dafür, Strände und Küsten zu entdecken! Die kurzen Texte von 25 renommierten «New York Times»-Reportern zusammen mit den famosen Bildern zu den Küstenabschnitten katapultieren einen im Nullkommanichts in die Ferne, ja, man hört das ­Möwengeschrei schon fast beim Blättern, und man riecht die salzige Brise.

Nebst an oben genannten Destinationen wähnt man sich etwa auf einem Schwimmausflug zur winzigen Abteiinsel San Giulio im italienischen Ortasee. Fährt auf Bermuda an rosafarbenen Sandstränden und Bougainvilleen vorbei, wandert auf den Küstenpfaden von Wales oder bestaunt witzige Lemuren in Madagaskar.

Hach. Wer bei diesem Buch keine Koffer packen will, ist kein Abenteurer oder kein Reisefan. Oder braucht mehr Stoff: In der Reihe «Explorer» sind noch zwei andere Bände erschienen: «Gebirge» und «Wüsten & Prärien».

«The New York Times»:«Explorer. Strände, Inseln & Küsten», Verlag Taschen, 288 S., ca. 43 Fr.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch