ABO+

Ausweitung der Balzzone

Gabriel Vetter über Kinder auf Flugreisen und den Weltuntergang.

Unser Kolumnist Gabriel Vetter.

Unser Kolumnist Gabriel Vetter.

(Bild: Hazel Brugger)

Gabriel Vetter@gabrielvetter

Jetzt ist schon wieder was passiert. Und zwar, pass auf: Offenbar geht die Welt bald unter. Finis Terrae sozusagen. Das stand in der Zeitung neulich, vorgestern womöglich oder eventuell einen Tag davor. Es stand aber nicht im Veranstaltungskalender – was den Weltuntergang wenigstens logistisch ein wenig fass- und planbarer gestaltet hätte –, sondern im ersten Zeitungsbund, also im internationalen Teil. Was nur konsequent ist. Ein Weltuntergang, der lediglich im Sportteil stattfände oder bei den Todesanzeigen, wäre ja irgendwie auch eher suboptimal, jetzt rein wertefrei vom apokalyptischen Standpunkt her betrachtet, denn mit einer Platzierung in den Vermischten Meldungen Regional fehlte ja auch noch dem räudigsten Untergang die mediale Relevanz.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt