ABO+

Eine Sambaschule wagt den Aufstand

Politik ist am Karneval in Rio verpönt. Die Schule von Mangueira will sich trotzdem exponieren. Ein Besuch.

Die Sambaschule Mangueira bei ihrem Auftritt im Sambódromo beim Karneval 2017.

Die Sambaschule Mangueira bei ihrem Auftritt im Sambódromo beim Karneval 2017.

(Bild: Reuters)

Ane Hebeisen

Es gibt Dinge, die sollte man in Brasilien derzeit unterlassen. Dazu gehört, in einer angeheiterten Runde mit dezidierten Worten gegen den seit dem 1. Januar amtierenden Präsidenten Jair Bolsonaro auffällig zu werden. Es dürfte in einer hitzigen Diskussion enden – Handgreiflichkeiten nicht ausgeschlossen.

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt