Zum Hauptinhalt springen

Stutenbissig

Ein neues Buch behauptet, der grösste Feind der Frauen seien die Frauen selbst. Das ist doch ein Klischee. Oder eben doch nicht?

Penisneid? Kaum. Sophia Loren (links) und Jayne Mansfield, Beverly Hills, 1957.
Penisneid? Kaum. Sophia Loren (links) und Jayne Mansfield, Beverly Hills, 1957.
Keystone

Es gibt Blicke, die kennen nur Frauen. Weil sie von anderen Frauen kommen. Frauenblicke eben. Blicke, die so unerbittlich taxierend sind, wie sich das Männer nie erlauben würden. Da wird jedes Fältchen registriert (die sieht uralt aus!) wie auch jedes nicht vorhandene Fältchen (die ist total gebotoxt!), jedes verlorene Kilo (die kotzt!), die hohen Pumps (die kann gar nicht gehen darin!) oder der Gatte (der sieht viel zu gut aus für sie!). «Stutenbissigkeit» wird das Phänomen genannt, und die Amerikanerin Kelly Valen hat zu diesem Thema ein Buch verfasst, das in den USA zurzeit hohe Wellen schlägt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.