Zum Hauptinhalt springen

Sündhafte Spiele

Morgen wird in Zürich das grösste Casino der Schweiz eröffnet. Was die Faszination für Spieltempel ausmacht, zeigt ein Streifzug durch die Filmgeschichte.

lmm
James Bond am Pokertisch in «Casino Royale».
James Bond am Pokertisch in «Casino Royale».
Imdb.com
John Malkovich in «Rounders», der in der Welt des Pokers spielt.
John Malkovich in «Rounders», der in der Welt des Pokers spielt.
Imdb.com
Casey Affleck raubt in «Ocean's Eleven» mit seinen Kumpanen ein Casino aus.
Casey Affleck raubt in «Ocean's Eleven» mit seinen Kumpanen ein Casino aus.
Imdb.com
In «21» versuchen Studenten, mit einer komplexen Strategie die Bank zu überlisten.
In «21» versuchen Studenten, mit einer komplexen Strategie die Bank zu überlisten.
Imdb.com
«Showgirls» fokussiert auf das Spektakel rund um das Spiel.
«Showgirls» fokussiert auf das Spektakel rund um das Spiel.
Imdb.com
In der «Simpsons»-Folge «Mr. Burns' Casino» wird Marge spielsüchtig, ...
In der «Simpsons»-Folge «Mr. Burns' Casino» wird Marge spielsüchtig, ...
Simpsonspedia
...und Homer versucht sich als Croupier.
...und Homer versucht sich als Croupier.
Simpsonspedia
Las Vegas, Hauptstadt des Glückspiels.
Las Vegas, Hauptstadt des Glückspiels.
Keystone
1 / 10

In Casinos findet sich alles, was auch einen guten Film ausmacht: Leidenschaft, Dramatik, Spannung. Mit ein bisschen Glück wird man hier vom Bettler zum König – und kann im nächsten Moment schon wieder alles verlieren. Das Casino hat seit jeher einen zwiespältigen Ruf: voller Glamour und Geld einerseits, aber auch Hort von Verbrechen und Sünde andererseits. «Sin Cities» werden die Städte mit grossen Casinos genannt, Sündenpfuhle, die nicht nur die Halbwelt anziehen mit ihrem Versprechen vom schnellen Reichtum.

Las Vegas, Reno und Atlantic City sind die grossen Namen in den USA, immer wichtiger wird auch Asien, zum Beispiel Macao. Nicht zufällig lernt im neuesten Bond-Film «Skyfall» der Protagonist seine Gespielin in einem Casino in Macao kennen und wird von dort zum Bösewicht geführt. Noch wichtiger ist das Casino allerdings in «Casino Royale»: Die Pokerpartie in einem Casino in Montenegro ist die zentrale Stelle des Films.

Mafia und Mathematik

Die Liste der Filme, die Casino-Szenen beinhalten, ist lang. Oft wird der Spieltempel in Verbindung mit der Mafia gezeigt, die so versucht, ihr Geld zu waschen: Sei es in der «Godfather»-Trilogie von Francis Ford Coppola, wo Michael Corleone versucht, das Business der Familie in legale Gewässer zu führen, oder in «Casino» von Martin Scorsese – die Mafia als Betreiberin von Spielbanken ist ein beliebtes und auf historischen Tatsachen beruhendes Sujet.

Meist stehen aber nicht die Casinobetreiber im Mittelpunkt, sondern die Spieler, die vom grossen Geld träumen: In «Rain Man» versucht Tom Cruise mithilfe seines autistischen Bruders und dessen phänomenalen Gedächtnisses, im Poker zu gewinnen. Einen ähnlichen Plan verfolgen die hochbegabten Studenten in «21».

Steven Soderbergh lässt in «Ocean's Eleven» eine Bande von spezialisierten Dieben um Brad Pitt und George Clooney ein Casino ausrauben. Spielsucht ist eher selten ein Thema – nur die brave Hausfrau Marge Simpson aus der beliebten Serie «Die Simpsons» wird in einer Folge spielsüchtig und verbringt ihre Tage nur noch im Casino von Mr. Burns. Ihr Gatte Homer hingegen macht sich nicht besonders gut als Croupier beim Blackjack, vor allem, weil er eines vergisst: am Ende gewinnt immer die Bank.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch