Amerikaner lieben Trottelkomödie

Trotz vernichtender Kritiken: Die Fortsetzung von «Dumb and Dumber» mit Jim Carrey steht in den USA auf Platz eins der Kinocharts.

Ein Fest der Dumpfbackigkeit: Der Trailer zu «Dumb and Dumber To».

20 Jahre nach dem Klamaukoriginal «Dumb and Dumber» haben sich Jim Carrey und Jeff Daniels mit der Fortsetzung «Dumb and Dumber To» den ersten Platz auf der nordamerikanischen Filmrangliste gesichert. Nach Studioschätzungen spielte die Komödie der Regiebrüder Bobby und Peter Farrelly bei ihrem Wochenenddebüt 38,1 Millionen Dollar ein.

Knapp dahinter konnte sich der Vorwochensieger «Big Hero 6» platzieren. Disneys actionreicher Animationsfilm verdiente an seinem zweiten Wochenende 36 Millionen Dollar dazu. In der Deutschschweiz ist der Zeichentrickfilm um einen Roboter und seine jungen Freunde erst ab Ende Januar zu sehen.

Platz drei der nordamerikanischen Charts ging an das Weltraumabenteuer «Interstellar» von «Inception»-Regisseur Christopher Nolan – der Streifen belegte in der Schweiz in der vergangenen Woche den ersten Platz.

sda

Diese Inhalte sind für unsere Abonnenten. Sie haben noch keinen Zugang?

Erhalten Sie unlimitierten Zugriff auf alle Inhalte:

  • Exklusive Hintergrundreportagen
  • Regionale News und Berichte
  • Tolle Angebote für Kultur- und Freizeitangebote

Abonnieren Sie jetzt