Zum Hauptinhalt springen

Büsi und Trolle

Sind Sie wirklich so schlimm? Gestern diskutierte der erste «Medienclub» mit Moderator Franz Fischlin über Sie – die Leser von Onlineportalen.

MeinungPhilippe Zweifel

Beginnen wir mit Bert Brecht: Der deutsche Dichter wollte ein demokratisches Radio schaffen, das nicht nur sendet, sondern auch empfängt: Die Hörer sollen sich bei Bedarf in «Sender» verwandeln.

Hatte er sich zu viel erträumt? Jedenfalls gings im gestrigen «Medienclub» ums Thema «Ohnmächtige Vierte Gewalt – wenn das Publikum die Medien dirigiert». Pedro Lenz war einer der vier Gäste und machte gleich zu Beginn klar: «De Stammtisch isch wie en Chatroom, aber muesch di nid ilogge.» Wenn man den Schriftsteller eingeladen hatte, um für Kulturpessimismus zu sorgen, durfte man sich auf die Schulter klopfen. Lenz geisselte die Kommentarschreiber für ihre Anonymität und Primitivität genauso wie die Onlinemedienmacher, die sich von diesen das Programm diktieren liessen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen