Zum Hauptinhalt springen

«Ich boykottiere diese Sendung»

ARD und SRF strahlen heute Abend den umstrittenen Blackface-Sketch aus. Für viele Promis hört hier der Spass auf.

woz
Sorgte für Peinlichkeit: Der vermeintliche Vater mit Moderator Koller während der Sendung «Happy Day» vom 15. Oktober.
Sorgte für Peinlichkeit: Der vermeintliche Vater mit Moderator Koller während der Sendung «Happy Day» vom 15. Oktober.
Screenshot SRF
Hinter der stereotypen Figur...
Hinter der stereotypen Figur...
Screenshot SRF
... versteckte sich «Verstehen Sie Spass?»-Moderator Cantz.
... versteckte sich «Verstehen Sie Spass?»-Moderator Cantz.
Screenshot SRF
1 / 5

«Verstehen Sie Spass?» feiert heute Abend sein Comeback – mit dabei ist auch Röbi Koller. Ihm hatte Moderator Guido Cantz – als Dunkelhäutiger geschminkt – vor zwei Wochen in der Livesendung «Happy Day» einen Streich gespielt.

Der Sketch bedient sich des Blackfacing, also der klischeehaften Camouflage in rassistischer Tradition. Schweizer Prominente kritisieren im «Blick» den Scherz von «Verstehen Sie Spass?» scharf. Volksmusiker Sepp Trütsch sagt: «Sklavenhandel, Apartheid, das Verspotten von Schwarzen – solche hässlichen Dinge haben wir doch hinter uns gebracht.» Bestsellerautor Urs Althaus kündigt an: «Ich boykottiere diese Sendung.» Und auch Charles Nguela (27), Gewinner des Swiss Comedy Award 2014, sagt: «Ich werde den Fernseher garantiert nicht einschalten». Auch deutsche Medien haben den Gag als «rassistisch» bezeichnet.

Koller «sieht es nicht so eng»

Und was sagt Röbi Koller zum Boykott? «Es gibt immer Menschen, die betupft sind. Aber es war nicht böse gemeint. Ich sehe es nicht so eng», gibt er sich im «Blick» gelassen. Er ist heute in der Sendung als Gast eingeladen.

Die Kritik werde nicht auf ihn abfärben: «Das geht alles an mir vorbei. Wenn schon, geht die Kritik an die ‹Verstehen Sie Spass?›-Macher.» Er empfinde es als Ehre, «wenn man von einer so legendären Sendung auf die Schippe genommen wird.» Immerhin wird das Thema Blackfacing nach Angaben von Koller in der heutigen Sendung thematisiert. Das sei man den Zuschauern schuldig.

Ausgestrahlt wird die Sendung um 20.15 Uhr auf ARD und SRF.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch