Zum Hauptinhalt springen

SF auf der Suche nach der Schweizer Susan Boyle

Die Programmverantwortlichen des Schweizer Fernsehens bereiten eine neue Talentshow am Sonntagabend vor. Das Vorbild kommt aus Grossbritannien.

«Britain’s Got Talent» machte sie zum Weltstar: Susan Boyle.
«Britain’s Got Talent» machte sie zum Weltstar: Susan Boyle.
Reuters

«Anfang 2011 strahlt das SF die Sendung ‹Die grössten Schweizer Talente› aus», sagt Sprecher Marco Meroni zu Recherchen der «SonntagsZeitung». «Die Vorlage der Produktion ist das Format ‹Britain’s Got Talent›». Die Sendung des britischen Privatsenders ITV machte im Januar 2009 aus der übergewichtigen und arbeitslosen Susan Boyle eine weltberühmte Sängerin. Von der deutschen Kopie «Supertalent» mit Dieter Bohlen wurden auf dem Privatsender RTL bereits drei Staffeln mit jeweils mehreren Folgen ausgestrahlt, die vierte ist schon in Planung. TV-Shows wie die geplanten «Schweizer Talente» sind teuer. Laut «SonntagsZeitung» schätzen Branchenkenner, dass das SF mehr als 3 Millionen Franken für eine Staffel veranschlagen dürfte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch