Zum Hauptinhalt springen

«Khaleesi, ab in die Heia!»

Beliebter als Jenny, Carol oder Joanne: Eltern taufen Kinder vermehrt auf exotische Namen aus TV-Serien wie «Game of Thrones».

Eine Fantasy-Figur mit speziellem Namen: Emilia Clarke als Daenerys Targaryen alias Khaleesi in «Game of Thrones». Foto: Keystone
Eine Fantasy-Figur mit speziellem Namen: Emilia Clarke als Daenerys Targaryen alias Khaleesi in «Game of Thrones». Foto: Keystone

Sie ist blond, hat Macht und verdreht vielen Männern den Kopf: Die schöne Khaleesi mit ihren Drachen gehört zu den prägenden Figuren der Kultserie «Game of Thrones» (GOT), die weltweit nicht nur Fantasyfans begeistert.

Diese Begeisterung geht in den USA sogar so weit, dass immer mehr Eltern ihren Töchtern den ungewöhnlichen Vornamen Khaleesi verpassen. Gemäss den neuesten Zahlen der in Baltimore ansässigen US-Sozialversicherungsbehörde, der Social Security Administration, wurden 2017 466 Mädchen auf den Fantasynamen getauft.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.