Zum Hauptinhalt springen

Beau mit Hang zur Bitterkeit

Henry Hübchen («Alles auf Zucker!») spielt in Markus Imbodens Verfilmung von Markus Werners Roman «Am Hang» einen gefährlich eifersüchtigen Mann, der noch heimtückischer ist als in der Vorlage.

Paraderolle: Henry Hübchen als Jacky Zucker in «Alles auf Zucker!» des Schweizer Regisseurs Dani Levy.
Paraderolle: Henry Hübchen als Jacky Zucker in «Alles auf Zucker!» des Schweizer Regisseurs Dani Levy.
PD
In der DDR war Hübchen einer der bekanntesten Schauspieler. Auch dank seiner Einsätze in der Krimiserie «Polizeiruf 110».
In der DDR war Hübchen einer der bekanntesten Schauspieler. Auch dank seiner Einsätze in der Krimiserie «Polizeiruf 110».
PD
Henry Hübchen in «Lichter».
Henry Hübchen in «Lichter».
PD
1 / 7

Mit Schauspielern hat mans nicht immer leicht, auch nicht mit einem freundlichen und bedachtsamen wie Henry Hübchen. Der Prozess der Filmschauspielerei ist ja durchaus flüchtig, so ein Darsteller betritt quasi eine Figur und hat sie längst wieder verlassen und ist selten dabei, wenn sie mit einem Publikum Kontakt aufnimmt; und will man mit ihm über einen neuen Film reden, zum Beispiel «Am Hang» von Markus Imboden, diese Eifersuchtsgeschichte eines gewalttätig liebenden Mannes, der sich weigert verständnisvoll zu sein – dann ist er bestimmt schon beim übernächsten und dreht mit Senta Berger unter dem Arbeitstitel «Frauen verstehen». Anflüge von höflich formulierter Gesprächsunlust können vorkommen: Anderthalb Jahre sei die Arbeit mit Imboden jetzt her, wird Henry Hübchen im Lauf des Gesprächs sagen, «und ich habe ja schon fast alles vergessen».

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.