Zum Hauptinhalt springen

Da sieht «Wallander» blass aus

Im Internet sorgt ein neuer Podcast für Furore: «Serial» erzählt die wahre Geschichte eines 15 Jahre alten, ungeklärten Mordfalls. Moderatorin und Zuschauer amten als Detektive.

Multimedialer Podcast: Karte mit involvierten Personen des Verbrechens, zu finden auf Serialpodcast.org.
Multimedialer Podcast: Karte mit involvierten Personen des Verbrechens, zu finden auf Serialpodcast.org.

Es ist der 9. Februar 1999, und Hae Min Lee ist offiziell tot. Knapp vier Wochen nach ihrem Verschwinden findet ein Wartungsarbeiter die 17-jährige Highschool-Schülerin stranguliert und vergraben in einem Park in einer Vorstadtgemeinde ausserhalb von Baltimore. Als Täter kommt ihr Ex-Freund Adnan Syed infrage – er hat kein Alibi für die Tatzeit, und der Kronzeuge, ein Kumpel von ihm, sagt gegen ihn aus. Syed wird zu ­lebenslanger Haft verurteilt; er kommt in ein Hochsicherheitsgefängnis in Maryland, und der Fall wird zu den Akten gelegt. Bis die Journalistin Sarah Koenig 2013 einen Anruf von einer damals involvierten Anwältin erhält, die von der Unschuld Syeds überzeugt ist.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.