Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

«Das Triebhafte, das ich bei Tarantino spüre, vermisse ich oft im Kino»

Ein junges Urgestein des Lichtspiels: Tykwer hat seit seiner Jugend im Kino gearbeitet, erst als Kartenabreisser, später als Programmierer.

In Ihrem Film «Drei» gibt es dieses Bild, als die tote Mutter ihrem Sohn als Engel erscheint. Haben Sie nie eine innere Stimme, die Ihnen sagt: Moment, das ist jetzt Kitsch, was du da machst?

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin