Zum Hauptinhalt springen

Ein Bankier zum Gernhaben

Die Kultserie «Stahlkammer Zürich» aus den 80er-Jahren ist jetzt auf DVD erhältlich. Damals konnten Banker noch für Begeisterung sorgen.

Unser James Bond: Yves Klein im Tresor, unterwegs in Zürich, auf Recherche in New York und mit der Sekretärin Fräulein Bächli. Foto: PD
Unser James Bond: Yves Klein im Tresor, unterwegs in Zürich, auf Recherche in New York und mit der Sekretärin Fräulein Bächli. Foto: PD

Die Kamera führt aus der Vogelperspektive vom Bauschänzli über die Frauenbadi am Fraumünster vorbei und zoomt in die – fiktive – Helvetiabank. Yves Klein fährt in seinem Saab 900 vor, betritt die Eingangshalle schnellen Schrittes. Schnitt. Mit Bankdirektor Dr. Jenny, Prokurist Kumeron und Direktionssekretärin Regula steigt er in den Tresorraum der Bank und öffnet ein Schliessfach, dessen Miete seit 30 Tagen nicht bezahlt wurde. Anhand der Gegenstände im Fach macht sich Yves Klein nun daran, den Besitzer zu ermitteln.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.