Zum Hauptinhalt springen

Ein schöner Tag - trotz Tschernobyl

Der Film «An einem Samstag» erzählt von der Katastrophe des Reaktorunglücks von Tschernobyl 1986.

Alltagsroutine während der Katastrophe: Russisch-deutsch-ukrainische Co-Produktion «An einem Samstag».
Alltagsroutine während der Katastrophe: Russisch-deutsch-ukrainische Co-Produktion «An einem Samstag».

Für Regisseur Alexander Mindadze steht bei Katastrophenfilmen nicht die Katastrophe an sich im Mittelpunkt. Wichtiger sei für ihn, wie Menschen in solchen Situationen reagierten, sagte der russische Filmemacher am Montag bei der Vorstellung seines Wettbewerbsfilm «An einem Samstag» auf der Berlinale. Dies soll auch in der russisch-deutsch-ukrainischen Co-Produktion gezeigt werden, die sich um das Reaktorunglück von Tschernobyl vom 26. April 1986 dreht.

Er selbst sei bei Dreharbeiten in Minsk gewesen, als das Unglück passierte, berichtete der Drehbuchautor und Regisseur. Einen Tag später habe das Team angefangen, sich «mit Rotwein zu dekontaminieren». Hauptdarsteller Anton Shagin war zwei Jahre alt, als die Katastrophe passierte. Er könne sich aber gut erinnern, dass zu seiner Schulzeit manche Schulkameraden anders verpflegt worden seien, die sich direkt im Zentrum der Katastrophe befunden hätten.

Alltagsroutine während der Katastrophe

Shagin spielt den jungen Parteisekretär Valentin Kabysch, der als einer der ersten von dem Störfall erfährt. Er will aus der Stadt fliehen und will Vera (Svetlana Smirnova-Marcinkevich), die Frau die er liebt, mitnehmen. Unterdessen gehen die Menschen, die von dem Unglück nichts wissen, ihrer Alltagsroutine nach. Denn es ist Samstag, die Menschen gehen spazieren, machen Einkäufe, feiern Hochzeiten; Kinder spielen im Freien. In diesem sorglosen Trubel bleibt jeder Versuch zu entkommen ohne Erfolg. Die Katastrophe ist eine allgegenwärtige, aber unsichtbare Figur in dieser Geschichte.

Mindadze war vor allem als Drehbuchautor tätig. «An einem Samstag» ist die zweite Spielfilm-Regiearbeit des 61-Jährigen. Mit «Soar» war er 2007 beim Filmfestival von Venedig vertreten. Der Film «A Play for a Passenger», für den er das Drehbuch geschrieben hatte, erhielt 1995 einen Silbernen Bären bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin. «An einem Samstag» startet am 21. April in den Kinos.

dapd/phz

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch