Zum Hauptinhalt springen

Filmtage setzen auf Thema Migration

Die Schweiz und die Flüchtlinge: Das grosse Thema der 49. Solothurner Filmtage dürfte im Vorfeld der SVP-Masseneinwanderungsinitiative für heisse Debatten sorgen.

Hans Jürg Zinsli
Eröffnet die Filmtage: Szene aus dem Film «Akte Grüninger» mit Paul Grüninger (Stefan Kurt, links) und Sidney Dreifuss (Anatole Taubman).
Eröffnet die Filmtage: Szene aus dem Film «Akte Grüninger» mit Paul Grüninger (Stefan Kurt, links) und Sidney Dreifuss (Anatole Taubman).
zvg/Daniel Ammann

«Wie viele sinds denn jetzt?» – «Zu viele. Noch nicht genug.» Der kurze Dialog bringt das Dilemma des St.Galler Polizeihauptmanns Paul Grüninger (1891–1972) auf den Punkt. Grüninger schleuste Ende der Dreissigerjahre jüdische Flüchtlinge ins Land, nachdem die offizielle Schweiz ihre Grenzen bereits dicht gemacht hatte. Der Fall flog auf, Grüninger wurde suspendiert, verurteilt – und erst nach seinem Tod rehabilitiert.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen