Zum Hauptinhalt springen

Hollywoods neuer Krösus

Leonardo DiCaprio verdiente im Jahr 2010 geschätzte 77 Millionen Dollar - und stürzte damit den bisherigen Topverdiener von der Spitze der «Forbes»-Liste.

15-Millionen-Rolle: Leonardo DiCaprio in «Shutter Island».
15-Millionen-Rolle: Leonardo DiCaprio in «Shutter Island».

Der Amerikaner verdiente im letzten Jahr durch Blockbuster wie «Shutter Island» und «Inception» laut dem «Forbes»-Magazin geschätzte 77 Millionen US-Dollar. Für beide Filme strich der 36-Jährige jeweils 15 Millionen Dollar ein und wurde ausserdem an den weltweiten Einnahmen, die sich zusammengerechnet auf fast 1,2 Milliarden Dollar beliefen, beteiligt.

Damit verdrängte DiCaprio seinen Landsmann Johnny Depp auf den zweiten Platz der Liste (50 Millionen Dollar), obwohl «Alice im Wunderland», in dem Depp den verrückten Hutmacher spielte, mit Einnahmen von knapp über einer Milliarde Dollar der Film mit dem höchsten Einspielergebnis im Jahr 2010 war.

Frauen verdienen weniger

Im nächsten Bilanzjahr dürfte der 48-jährige Depp, der 2009 als bestbezahlter Schauspieler ermittelt wurde, allerdings wieder an die Spitze gelangen. Dann nämlich lief der neuste «Fluch der Karibik»-Film in den Kinos.

Als Dritter darf Adam Sandler sich über einen Verdienst von 40 Millionen Dollar freuen, dicht gefolgt von Will Smith mit 36 Millionen Dollar und Tom Hanks mit 35 Millionen Dollar. Die bestbezahlten Schauspielerinnen des Jahres 2010 wurden vor Kurzem ebenfalls genannt: Sarah Jessica Parker und Angelina Jolie scheffelten jeweils 30 Millionen Dollar.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch