Zum Hauptinhalt springen

Jedermanns Wüstentrip

In Tom Tykwers Tragi­komödie «A Hologram for the King» verschlägt es einen frustrierten US-Manager nach Saudiarabien. Eine Rolle wie geschaffen für Tom Hanks.

Fehl am Platz: Fremdenführer Yousef (Alexander Black) und Alan Clay (Tom Hanks) mitten in der saudischen Wüste.
Fehl am Platz: Fremdenführer Yousef (Alexander Black) und Alan Clay (Tom Hanks) mitten in der saudischen Wüste.
zvg

Alan Clay, Mitte fünfzig, geschieden, pleite, kann einem schon leidtun. Als wäre der arme Kerl nicht ohnehin gebeutelt genug, lädt ihm der deutsche Drehbuchautor und Regisseur Tom Tykwer («Cloud Atlas») in «A Hologram for the King» auch noch ein ganzes Land symbolisch auf die Schultern. Der US-Manager reist als amerikanischer Jedermann nach Saudiarabien. Dort soll er dem König eine IT-Anlage mit holografischer Technologie andrehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.