Zum Hauptinhalt springen

Schreiben mit Woody Allen

Der grosse Regisseur arbeitet seit 60 Jahren mit der gleichen Schreibmaschine. Damit hat er all seine Filme, Geschichten und Artikel geschrieben. Sogar Copy & Paste geht mit Schere und Tacker.

Mit 16 hat er sie sich gekauft, und sie funktioniert immer noch «wie ein Panzer» – Woody Allens Schreibmaschine der Marke Olympia. Und das, obwohl er die Metallabdeckung vor 30 Jahren verloren hat. All seine Filmskripte und anderen Texte hat er damit im Zehnfingersystem getippt.

Einen Computer braucht er nicht, denn schliesslich kann er auch analog mit Copy & Paste arbeiten. Dafür braucht er nur eine Schere, um die betreffende Stelle auszuschneiden, und einen Tacker, um sie anderswo anzuheften.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch