Zum Hauptinhalt springen

Klassiker der Woche: Trilogie der Katzenmusik (1)

Rossinis «Katzenduett», das gar nicht von Rossini stammt, hat schon oft für Gelächter gesorgt. Und sogar Sängerkarrieren ausgelöst.

Zwei Könner im Grenzgebiet zwischen Musik und Komik: Charles Hyland (links) und Kyle English. (Video: Youtube)

Klaus Florian Vogt war Hornist in der Hamburgischen Staatsoper, als seine Schwiegermutter einen runden Geburtstag feierte. Zusammen mit seiner Frau, einer Sängerin, führte er beim Fest das berühmte «Katzenduett» auf. Und die Schwiegermutter, ebenfalls eine Sängerin, gab ihm einen guten Tipp: Er solle unbedingt Gesangsstunden nehmen. Vogt tat es und ist heute ein weltweit gefragter Tenor. Wobei er nicht Rossini singt, sondern vor allem Wagner.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.